Indiecon 2019

Rückblick

Die 6. Indiecon – das bisher größte Festival für unabhängige Publikationen in Hamburg

Indiecon 2019 – Eine Halle für die publizistische Vielfalt: Am ersten Septemberwochenende zeigten und verkauften mehr als 100 Magazine und Kleinverlage aus 22 Ländern ihre Arbeiten im Hamburger Oberhafen. Rund 4.000 Gäste aus Medien, Kultur und Kreativwirtschaft luden sich auf mit frischem Design, neuen Erzählformen und fortschrittlichen Vertriebsideen.

Inspiration für das ganze Jahr: Die Fachmesse bringt seit 2014 einmal jährlich Menschen zusammen, die aus eigenem Antrieb Magazine, Zines, Comics, Artbooks oder andere wundersame Erzählwerke produzieren. Der Verlag Die Brueder Publishing organisiert und kuratiert die Veranstaltung. Während der Indiecon können neue und etablierte Publisher ihre Fähig- und Fertigkeiten weiterentwickeln und sich mit einer internationalen Magazin-und Verlags-Szene vernetzen. Über 100 Austeller und Austellerinnen zeigten mit ihren Arbeiten neue Ästhetiken, Erzählformen und Produktionstechniken. Neben Independent Publishern beteiligten sich junge Verlage, Agenturen und Studios sowie studentische Projekte. Zum ersten Mal dabei: LuV – Liste unabhängige Verlage Hamburg, der Zusammenschluss der unabhängigen Verlage aus Hamburg.

English texts can be found here.

DANKE!

Supporter

Unser Dank gilt den Menschen und Organisationen, die mit ihrem Engagement die Indiecon möglich machen:

Allen voran die Ganske Verlagsgruppe und Verleger Thomas Ganske, dem wir für seine großzügige Unterstützung danken möchten, sowie Sebastian Ganske und Peter Rensmann für den anhaltenden Support.

Außerdem danken wir der Hamburg Kreativ Gesellschaft sowie der Kulturbehörde und dem Amt Medien für die Förderung der Indiecon.

Ein besonderer Dank geht an Dr. Carsten Brosda, Kultursenator der freien Hansestadt Hamburg, der in seiner Rede beim Preopening der Indiecon 2019 deutlich sein Engagement für eine unabhängige Verlags- und Magazinlandschaft zeigte: in Hamburg, Deutschland und, da bei der Indiecon insgesamt 22 Nationen vertreten waren, der Welt.

Ebenfalls ein besonderer Dank an die Bundestagsabgeordnete Simone Barrientos für das Eintreten und Vermitteln der Bedeutung unabhängiger Verlage für eine vielfältige und offene Gesellschaft.

Danke auch an unsere Unterstützer Inapa Papier Union für streichelzarte Seiten, thinkprint für leuchtende Printprodukte, der Frankfurter Buchmesse für ihren Einsatz für die Pressefreiheit sowie fritz-kola für wache Köpfe und 25hours Hotels für wunderbare Nachtstunden.

Helping Hands

Bei der Sammlung Walter möchten wir uns für die Konstruktion der Treppe aka. Bühne aka. Ausruh- und Ausguck bedanken. 

Ein großer Dank geht an die Coffee & Publication Hosts: Marjolein Schalk (Wobby Club) für den Einblick in das internationale Riso-Netzwerk, Vicky Burgess (Stack Magazine) und Gudio Sturmat (Press-Up) für das entwirren des Vertriebsknäuels, Marc Robbemond (Athenaeum Nieuwscentrum) und Stephanie Krawehl (lesesaal) für den inspirierenden Buchhandel und dafür die unabhängigen Publikationen das ganze Jahr über mit Lesern und Leserinnen zu verkuppeln und Michael Hopp (Hopp und Frenz) für die gekillten Darlings und die guten Ratschläge.

Unsere ganze Liebe gilt den famosen Helferinnen und Helfern, ohne die auf der Indiecon gar nichts laufen würde: Alina, Anima, Emile, Farina, Felix, Felix, Fidel, Frederik, Hasibe, Helge, Henning, Imke, Jana, Jonas, Kathrin, Kiki, Kim, Leo, Leonie, Mareike, Martijn, Pitt, Seo, Sina, Viviane, Yana. Und ganz besonders: Nicole fürs Kochen!

Herzlichen Dank an die famose Karine Bravo für alles, und an George Davison für die Grafik und Mukkis!

Exhibitors Special

Da ohne die Macherinnen und Macher von unabhängigen Magazinen, Büchern und Art Zines die Halle allerdings leer geblieben wäre gab es dieses Jahr besondere Specials für die Publisher: 

Pre-Opening: für Publisher, Presse und Buchhandlungen. Breakfast Club: jeden saßen alle Ausstellerinnen und Aussteller beim gemeinsamen Frühstück an einer langen Tafel zusammen. Coffee & Publication: Bei einer Tasse Kaffee hatten Publisher die Möglichkeit mit Fachleuten über Vertrieb, Buchhandel, Kritik und Netzwerke zu sprechen. Sci-Fi-Bar: Der Samstagabend wurde mir einer Sci-Fi-Lesung eröffnet. Mit Bier, Ufos und Musik ging es dann auf in die Party-Galaxie.

Visitors Special

Für die Besucherinnen und Besucher gab es neben der Vielfalt der Publisher Curated Spaces & Special Guests zu entdecken und am Samstag und Sonntag eine Guided Tour von Simone Barrientos.

Pre-Opening

Zum Pre-Opening waren neben den Publishern, Presse, Buchhandlungen und Kulturschaffende geladen. Dr. Carsten Brosda, Kultursenator der Stadt Hamburg eröffnet zusammen mit Die Brueder die sechste Indiecon, das Festival für unabhängiges Publizieren. 

Aber was bedeutet Unabhängigkeit? Was ist Indie? Mit dieser Frage haben wir vor fünf Jahren gestartet. Seitdem haben wir 5 Indiecons veranstaltet und viele gleichgesinnte Publisher getroffen. Trotzdem fragen wir nach wie vor: Was ist Indie?

Bei der Eröffnung der Indiecon 2019 reisten Verlage aus über 22 Ländern mit einer Vielzahl von Antworten im Gepäck an: vom kleinsten Zine der Welt bis zu großen Bildbänden, von Magazinen über Vulkane bis zu feinster Literatur, von fabelhaften Illustrationen bis zu griechischer Philosophie – egal wie divers der Inhalt, bei alle Publikationen entscheiden die Macherinnen und Macher über Budget und Inhalt. Diese Veröffentlichungen richten sich weder an Anzeigenkunden noch Zielgruppen. Sie sind für Menschen gemacht. Sie sind dafür da, Ideen und Gedanken auszutauschen. Sie formen Gemeinschaften, bilden Netzwerke. Sie sind für die Gesellschaft gemacht!

Publizieren ist unserer Meinung nach ein sozialer Akt. Jede Veröffentlichung auf der Indiecon 2019 bot die Gelegenheit, einen Blick in ein anderes Land, ein anderes Leben oder ein anderes System von Gedanken und Ideen zu werfen, mit denen man noch nie zuvor in Kontakt gekommen ist.

In polarisierten Zeiten ist die Art von Empathie, die dies lehrt, die Bereitschaft, sich gegenseitig zuzuhören, Standpunkte zu ändern, zu streiten, zuzustimmen oder anderer Meinung zu sein, aber in jedem Fall: Das Gegenüber zu verstehen so wichtig wie noch nie.

Auf der Indiecon 2019 formten sich Gemeinschaften, neue Vertriebswege wurden er- und Freundschaften geschlossen. Das Indie-Netzwerk wurde geknüpft. Aber erstmal Gruppenfoto mit dem Senator:

(von links nach rechts: Inga Wellmann (Referatsleitung für Kunst und Kreativwirtschaft Hansestadt Hamburg), Urs Spindler (Ue), Annika Dorau (Ue),Dr. Carsten Brosda (Kultursenator, Hansestadt Hamburg), Malte Brenneisen (Ue), Martin Kaumanns(Ue), Malte Spindler (Ue)

Da die Publisher während der Messe weniger Zeit haben sich entspannt auszutauschen gab es für den Einstieg in den Sonnenschein, Kaffee und Croissants, um sich gemütlich an einer langen Tafel über Drucktechniken, Vertriebswege oder auch die Party am Vorabend auszutauschen. 

Das exzellente Frühstück wurde von Nicole (Smakuje Catering) vorbereitet. Herzlichen Dank!

Coffee & Publications

Bei dem Format Coffee & Publication trafen sich am Samstag und Sonntag Publisher mit Expertinnen und Experten, um sich über Themen wie Vertrieb, Buchhandel, Illustrationsnetzwerke zu unterhalten, oder um eine Publication-Review zu machen.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Experten und Expertinnen:

Marjolein Schalk (wobby.club) für den Einblick ins Riso/Illustrationsnetzwerk.

Marc Robbemod (Athenaeum) und Stephanie Krawehl (lesesaal) für den Blick in und aus dem Buchhandel.

Guido Sturmat (pressUp) und Vicky Burgess (Stack) für die Entwirrung der Vertriebswege.

Michael Hopp (Hopp und Frenz) für die wunderbare Blattkritik.

Btw: Inspiration für Coffee and Publications ist der Film Coffee and Cigarettes von Jim Jarmusch. Wer den Film noch nicht kennt: guckt ihn euch an.

Curated Spaces & 
Special Guests

An den Rändern des Independent Universe glitzert und funkelt es:  

Da ist das Magazin Cold Cuts aus dem Libanon, das queeren Stimmen aus dem Nahen Osten eine Stimme verleiht, oder das Archivio Magazin aus Italien, das wunderbare Geschichten aus den hintersten Archivecken in aktuelle Kontexte stellt.

Da ist das Gum Ball Universe, dass wohl möglich die kleinsten Zines überhaupt auf den publiziert, die per Zufallsgenerator und nicht ganz ohne kindlichem Nervenkitzel aus Kaugummiautomat purzeln.

Da ist Stack – das Gegenteil von klein: ein Vertrieb für Indiemagazin Liebhaber. Stack versorgen aus London weltweit Abonnentinnen und Abonnenten mit frischen Indiemagazinen und schaffen somit für Indiemagazinen eine breite Plattform. 

Da sind die Students Spaces die Un-Möglichkeiten ausloten und mit klassischen Formaten experimentieren.

Und da ist sicher noch viel viel mehr, dass erst noch entdeckt werden muss! Indiecon 2020, 2021, 2050, hello. 

Guided Tour

In Hamburg haben sich die unabhängigen Verlage unter dem Namen LuV (Liste unabhängige Verlage) zusammen getan. Thematisch divers: von Krimiroman bis Philosophie, von Kunst bist Kinderbuch sind sie in der Sache vereint: mehr Aufmerksamkeit für unabhängiges Publizieren schaffen! Auf der Indiecon 2019 traten sie erstmals zusammen auf. 

Die Bundestagsabgeordnete Simone Barrientos stellte neugierigen Besucherinnen und Besuchern die vertretenen Verlage vor. Barrientos zeigte im Gespräch mit den Verlegerinnen und Verlegern, vor welche Herausforderungen aber auch welche Möglichkeiten das unabhängige Publizieren bietet. An der Vielfalt der einzelnen Verlage wurde deutlich, wie wesentlich das unabhängige Publizieren für eine freie, offene und diverse Gesellschaft ist.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Simone Barrientos für die geführte Tour.

Vielen Dank an Antje Flemming (BKM, Bereich Literatur) für die Unterstützung und den Anstoß für LuV.

Besonderen Dank an alle teilnehmenden LuV'ern:

VSA: Verlag Hamburg, Textem Verlag, Schreiber & Leser, Schaff Verlag, Punktum Bücher!, mairisch, Literatur Quickie Verlag, Junius, Helmut Buske, Galerie der abseitigen Künste, Felix Meiner, Edition Nautilus, edition fünf, Dölling und Gällitz, Die Brueder Publishing, Culturbooks, Amiguitos, Assoziation A, Argumente Verlag mit Ariadne

Sci-Fi-Bar

Mit kapsel, Kultur&Gespenster und Das Wetter sind wir am Samstagabend in der Sci-Fi-Bar abgetaucht. Es ging um Computerspiele, um Leben mit Androiden und ganz vielleicht, aber nur ganz vielleicht auch um Tennisballbrüste. Herzlichen Dank an die beiden Lesenden: Leonard Hieronymi und Verena.

A
Acercaa Dance Mag / adocs / Agustina Lemoine / AIWSAkin MagazineAlmost 30 MagazineAmiguitos - Sprachen für Kinder / Anaïs Rallo / Analog SeaAnkerwechsel VerlagArchivio / Argument Verlag mit Ariadne / Athenaeum NieuwscentrumAUGEeditorAuslöserAssoziation A

B
BooBoo

C
Cercle Magazine / Coffee Tables MagsC/O Vienna Magazine / COLD CUTSCulturbooks Verlag 

D
Desired Landscapes / Die EpilogDingpressDoooogsDownpour Fanzine / DRUKTDölling und Galitz Verlag 

E
EECLECTICEditEdition Nautilusedition fünf 

F
Fair EnoughFelix Meiner Verlag / Fully BookedFrab'sFruehwerk Verlag 

G
Galerie der abseitigen KünsteGentle RainGounis ComicsGudberg NergerGRÆS Magazine 

H
Hafenlesung / HandshakeHatje Cantz500 Hidden Secrets of HamburgHomeparkpress

I
Institut für Buchgestaltung | FH Bielefeld 

J
Jaja VerlagJahreszeiten Verlagjul quanouaiJunius Verlag

K
Kana Taniguchi / KlasseKlasseKOCMOC / Korbinian VerlagKulturfolger

L
Lady Liberty Press / Les Others / lupemacanudo / LORO / LOSTLiteratur Quickie VerlagLucky Punch PressL. Fritz

M
MacGuffin Magazine / Mairisch Verlag / malenki.net / Margaux Bigou w/ Riso sur MerMarket Cafe Magazine /  MEANTIMEMecca art collectiveMelo Melo Print /  Martijn in 't Veld / Mosaik / Moshpit Literatur e.V. 

N
Nox – nüchterner Zeitgeist / Nang 

O
Oficyna Peryferie OK, ByeOs 

P
Present BooksProthese Magazin / PUNKTUM Bücher! 

R
Rada Nastai / RisooPrint / Rotopol 

S
Spector Books / Squash Leipzig / Sabrina Gevaerd / Sad Biscuit Studio / Saleh Kazemi / Sand / Schaff Verlag / Schreiber und Leser / Stack Magazines / Stickermag / International Neighborhood Verlag / Still Magazine / Sukultur Verlag / superkolor 

T
Terry BleuTextem Verlag + Kultur&Gespenster / textur / The Modernist SocietyThe Outpost / The Smart View / The Weekender / TOFU / 
Trust / Twin One 

V
Voland & Quist / VSA: Verlag Hamburg


W
weissenseeVK / Why Hedeghog / WobbyWochenenderWord. 

Z
ZurQuelle 

Stay tuned for 2020!