2018

Gerüchten nach endete die Silvesterparty im Berghain in diesem Jahr am 20. Januar. So gesehen sind wir ziemlich zackig unterwegs, wenn wir euch heute unsere Highlights 2018 präsentieren. Das war ein ganz schön geiles Jahr im Bruederversum und wir freuen uns schon auf den Jahresrückblick im Februar 2020. Wird auch gut.

Brueder Bar

 

Werkschau

Wir waren zu Gast auf der Altonale 20 – Hamburgs größtem Stadtteilfest. Mit Kunst von Christian Wischnewski und Laura Lichtblau (auch zu sehen in gentle rain #1) und Drucken der hausinternen Lucky Punch Press.

display by artist christian wischnewski for gentle rain

Erstmals über den großen Teich: Die Indiecon Island war im Juli auf Reisen. Mit vollgestopften Magazin-Rollkoffern ging es zur abC Art Book nach China. Für unsere Reise haben wir uns mit den Publisher-Kollektiv doooogs aus Peking (und Berlin) zusammengetan. Gemeinsam haben wir im zeitgenössischen Kunstmuseum M_Woods den Mag Club aufpoppen lassen, im Institute for Provocation die Köpfe zusammen gesteckt, das Riso Studio G***d Press besucht und bei YAN books über Magazine gesprochen. Hier gibt es mehr Bilder und Text.

Print

48 Stunden Neukölln

Zum 20. Jubiläum des Berliner Kulturfestivals tauchte eine zauberhafte Indiecon Island mitten in Neukölln auf.

gentle rain #3

Jeremy Leslie von MagCulture: "Such diversity, coupled with sharp editorial observations, is indicative of a magazine compiled with thought, creativity and intelligence." – gentle rain hat es auf die die Stack Awards Shortlist in der Kategorie "Best use of illustration" geschafft. Was es alles in der dritten Ausgabe zu entdecken gibt, könnt ihr hier lesen.

gentle rain - the international hamburg magazine issue 03

No More Borders

Vor der Indiecon im September liefen die Drucktrommeln unseres Riso-Studios Lucky Punch Press auf Hochtouren: Mehr als 24 KünstlerInnen bespielten die bunten Seiten des #nomoreborders Zines. Das kuratierte Zine wurde zeitgleich auf der Indiecon und der Art Book Fair in Taipeh vorgestellt – dank besonderer Beamkräfte.

Indiecon 2018 – unser bislang größtes Independent Magazine Festival in Hamburg. Mehr als 200 Menschen waren auf der Konferenz, lauschten Vorträgen oder arbeiteten in Workshops mit. Die öffentlichen Indiemagdays im Anschluss besuchten am Samstag 500, am Sonntag – parallel zum Tag des Oberhafens, den wir gemeinsam mit unseren großartigen Nachbarn organisieren – unglaubliche 3.500 Gäste. 

41 – 43

41 – 43 ist das Magazin der Indiecon Summer School. Unter dem Thema „No More Borders“ spürt die vierte Ausgabe eigenen Ängsten nach und begibt sich mit einem Pharmakologen in die Außenbereiche der Wahrnehmung. Die Inhalte wachsen dabei selbst über die Grenzen der Publikation hinaus: Mithilfe eines Multi-Covers und einer Augmented-Reality-App erweitert sich das Magazin im Raum. Unbedingt austesten!

cover of 41-43 magazine indiecon summer school 2018

Unter dem Thema „No More Borders“ befragt die vierte Ausgabe einen Spitzenkoch zu den Grenzen des guten Geschmacks, spürt eigenen Ängsten nach und begibt sich mit einem Pharmakologen in die Außenbereiche der Wahrnehmung. Das Heft entsteht in Kooperation mit Froh! und Robots & Friends und gibt es hier zu kaufen.

Ghost Bag & Tine Fetz ist das Ergebnis einer Fernkorrespondenz zwischen dem niederländischen Musiker Nick Jongen und der Berliner Illustratorin / Comic-Künstlerin Tine Fetz. Das Ergebnis ist eine LP mit beigelegtem Comic-Zine aus unserem Riso-Studio Lucky Punch Press. Auf der Indiecon haben Tine und Nick einige Songs aus dem Album live im Oberhafen gespielt.

Auf mehr als 100 Quadratmetern war auf der Indiecon Island an fünf Messetagen reichlich Platz für unabhängige Magazinkultur. Platz zum Lesen, Blättern, Diskutieren, Kooperieren, Gestalten, Anschieben und Planen – viele hundert BesucherInnen strandeten auf der größten Magazin-Fläche der Buchmesse. Mit dabei waren 50 mitgereiste MagazinmacherInnen sowie über 100 Publikationen aus dem In- und Ausland an unserem Indiecon Island Kiosk. Dicke ARD-Props gab es für unsere Standgestalttung, für die wir uns an dieser Stelle noch mal herzlich bei Till und Merle Richter und der Sammlung Walter bedanken möchten.

indiemags

#magazinemonday – unter dem Hashtag stellen wir immer wieder montags unabhängige Magazine in unseren Socials vor. Die Indiemags gewähren euch Einblicke in unbekannte Nischen und Peer-Groups: von elektronischer Subkultur als Zukunftsmodell (Borshch) über K-Pop (Mutzine), Gespräche über Lügenpresse, Patriotismus und Propaganda (second thoughts) – bis hin zur gesellschaftspolitischen Kunstzeitschrift (Good Trouble). Abonniert gerne das Hashtag!

Online über Indiemags und analog auf der Indiecon Island bieten wir allen MagazinmacherInnen die Gelegenheit zur Vorstellung. Euer Magazin ist noch nicht dabei? Dann schreibt uns eine Mail.

Brueder Treffen

Magical Riso

Brueder-Verlagschef Malte Spindler hat sich per Express nach Maastricht verschickt, auf die Magical Riso Konferenz und Art Book Fair. Mit ihm reiste ein goldenes Köfferchen voll glänzender Dinge in die Jan van Eyck Academie – das Portfolio unseres hauseigenen Riso-Studios Lucky Punch Press

LEAD-Awards Nominierung

SEHR gefreut haben wir uns über die Nominierung „Blattmacher des Jahres – Magazin Independent“ für unser Magazin gentle rain. Lead Awards: „Abgerundet wird die Nominiertenliste in der Kategorie „Independent“ durch das Herausgeber-Kleeblatt Malte Brenneisen, Martin Kaumanns, Malte Spindler und Urs Spindler, die nicht nur das ausgesprochen kreative Hamburg-Magazin gentle rain publizieren, sondern mit der Indiecon auch eine Konferenz für internationale Independent-Zeitschriften ins Leben gerufen haben.“

Wir verbeugen und vor den GewinnerInnen: Ricarda Messner (Flaneur, Sofa), Götz Offergeld (Numéro) und Oliver Gehrs (Dummy). 

X-Mas Schmause in Berlin und Hamburg